Manege frei für den „Schwoba Zirkus“ hieß es am Freitag den 28.06.19 an der Grundschule in Egenhausen.

In zwei ausverkauften Vorstellungen zeigten alle 96 Kinder was sie gemeinsam mit ihren Lehrkräften und etlichen Eltern in den Tagen davor trainiert und einstudiert hatten. Die ca. 500 Zuschauer wurden von den verschiedenen Zirkusgruppen jeweils über eine Stunde mit einem tollen und abwechslungsreichen Programm unterhalten.

Die Leitergruppe startete in die Show mit verschiedenen Kletteraktionen und Übungen auf den Leitern. Die Akrobaten zeigten ihr Können auf den Turnmatten. 

Eine verlorengegangene Zauberschülerin  wurde  vom Zauberteam wieder hergezaubert und die Springer zeigten mit dem Trampolin wagemutige Sprünge  über eine brennende Fackel. Für lustige Momente sorgten die Clowns. Mit Witz und Spaß war es diesen problemlos möglich, 1000kg von der Bühne zu tragen. Heiß wurde es bei den Fakiren. Mutig liefen diese über Glasscherben, setzten sich auf ein Nagelbrett oder wirbelten Feuerbälle über die Bühne.

In luftige Höhen begaben sich die Artisten am Tuch. Bis unter die Hallendecke ging es dabei für die Schüler. Zum Schluss wurde die Halle von den Piraten erobert. Geschickt kletterten diese  auf das Trapez und zeigten dort mutig ihre Kunststücke.

Zwischen den Shows wurden die Gäste in entspannter Atmosphäre mit allerlei Leckereien von den Eltern des Elternbeirats verpflegt.

Schulleiter Schrade bedanke sich bei allen Helferinnen und Helfern. Bei den Eltern, für die Betreuung der Gruppen sowie dem Wasch- Näh- und Schminkteam und den Bauhofmitarbeitern für deren Einsatz.

Herzlichen Dank auch der FFW Egenhausen für die Absicherung während der Feuershow.

 

Schwoba Zirkus an der GS Egenhausen
Markiert in: